Sie befinden sich hier: Spielwesen → Hinweise des VSA

Allgemeine Hinweise

Relegation 2015/2016

  • Relegationsspiele sind Pflichtspiele für die betroffenen Mannschaften (VSPO § 10, 1).
  • Verlegungen sind grundsätzlich nur als Vorverlegung möglich.
  • Auf die Teilnahme an Relegationsspielen kann nur innerhalb von 3 Tagen nach dem letzten Spieltag verzichtet werden (VSPO § 7, 3).
  • An den Relegationsspielen können nur solche Spieler / innen teilnehmen, die auch an den beiden letzten Spieltagen der Staffel vor der Relegation spielberechtigt waren (VSPO § 7,5a). Höherspielen ist nach wie vor möglich, d.h. Spieler aus unterklassigen Mannschaften des teilnehmenden Vereins sind spielberechtigt. 

Termin: 22. - 24. April 2016

Spielmodus (Beschluss des Verbandstages 2010)
Jeder gegen Jeden mit nachfolgender Spielfolge

Fr. 22. April 2016 - Zweiter der Staffel mit gerader Zahl  -  Dritt- / Vorletzter der höheren Staffel

Sa. 23. April 2016 - Dritt- / Vorletzter der höheren Staffel  -  Zweiter der Staffel mit ungerader Zahl

So. 24. April 2016 - Zweiter der Staffel mit ungerader Zahl  - Zweiter der Staffel mit gerader Zahl

Bei Einzelspielen wird nur am Samstag oder Sonntag gespielt, die Heimmannschaft bestimmt den Spieltermin.

[Relegationsspiele Kreisliga / Bezirksklasse Saison 2015/2016]

Hallenanforderungen
Kreisliga und Bezirksklasse: 24 m Länge, 12 m Breite, 5,5,m Höhe und Freizone nach Hallengegebenheiten

Bezirksliga und Landesliga: 27 m Länge, 15 m Breite, 5,5 m Höhe und 2 m Freizone

Verbandsliga und Oberliga: 27 m Länge, 15 m Breite, 7,0 m Höhe und 2 m Freizone und Aufgabezone mind. 2 m

Regionalliga: 45 m Länge, 27 m Breite, 7,0 m Höhe und 3 m Freizone und Aufgabezone mind. 4,50 m

Schiedsrichterlizenzen
In den Ligen KK bis Dritte Liga sind folgende Schiedsrichterlizenzen erforderlich:
Regionalliga: B-Lizenz mit RL-Zulassung | Oberliga: B-Kandidatur | Verbandsliga: C-Lizenz | Landesliga: C-Ausbildung | Bezirksliga: D-Lizenz | Bezirksklasse: D-Lizenz | Kreisliga: TN-Bescheinigung

Spielberichtsbogen
In allen Spielklassen kann neben dem roten (internationalen) Spielberichtsbogen auch der blaue (NWVV) Spielberichtsbogen (Druckdatum Okt. 2012, solange vorrätig) genutzt werden.

[12.02.2016]

Spielball
Offizieller Spielball im Bereich des WVV ist im Wettkampfbereich von Kreisklasse bis zur Oberliga, im gesamten Jugendspielbetrieb und im BFS- Spielbetrieb der Molten V5M5000!

Eintragung in die Mannschaftsliste
Der VSA weist ausdrücklich darauf hin, dass auch bei den neuen Spielberichtsbögen, die Mannschaftslisten für 14 Spieler haben, immer nur 12 Spieler/innen (inklusive Liberos) eingetragen werden dürfen. Spieler/innen, die darüber hinaus in den Zeilen 13 und 14 eingetragen werden, sind für das Spiel nicht spielberechtigt. 

Beim Einsatz dieser Spieler/innen erfolgt die Wertung als Spielverlust und der Staffelleiter muss eine Ordnungsstrafe wegen Spielen ohne Spielberechtigung aussprechen

[VSA, 27.10.2013]

Spielerpässe
Aus gegebenem Anlass möchte der VSA darauf hinweisen, dass im Erwachsenen-Spielbetrieb der Leistungsklassen [Kreisklasse - Regionalliga] nur die weißen DVV-Spielerpässe bzw. E-Pässe (OL/RL) zugelassen sind. Jugendspielerpässe sind nur in Spielklassen der WVJ-Bezirksliga, Oberliga und NRW-Liga (E-Pass in der WU20)zugelassen.

[VSA, 12.02.2016]

 

Service

Die aktuelle Ausgabe 2015/2016

Der Spielausschuss bringt jährlich ein Special zum Thema Spielbetrieb heraus. Jeder Verein erhält entsprechend der Anzahl der gemeldeten Mannschaften die Specials automatisch zugeschickt.

Weitere Exemplare können über die WVV-Geschäftstselle angefordert werden. Nur solange der Vorrat reicht.....

Downloads

Alle nützlichen Formlare etc. sind unter den Downloads zu finden:

u.a.:

  • Mannschaftsmeldeliste
  • Rechtsmittelbelehrung
  • Regelungen im zentralen Schiedsrichtereinsatz
  • Antrag auf Bildung von Spielgemeinschaften
  • Antrag auf Spielrechtsübertragung
  • Antrag auf Wunschplatzziffer

Internationales Transferverfahren

Für die Spielberechtigung von nichtdeutschen Spielern in Deutschland muss das internationale Transferverfahren im Onlinesystem der FIVB durchgeführt werden, sofern der Spieler schon einmal eine Spielerlizenz in seinem nichtdeutschen Ursprungsverband erhalten hat. [mehr]

Apycom jQuery Menus